BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 30.04.2021 07:00 Uhr

Mehr als 40 Menschen sterben bei Massenpanik in Israel

Meron: Bei einer Massenpanik während einer Wallfahrt im Norden Israels sind nach Regierungsangaben 44 Menschen ums Leben gekommen. Zudem berichtet das Gesundheitsministerium von Dutzenden Verletzten. Viele ringen offenbar noch um ihr Leben. Israels Präsident Rivlin sprach von einer Tragödie. Er bete für die Genesung der Verletzten. - In Meron hatten ultraorthodoxe Juden den Feiertag Lag Baomer begangen. Es sollen weit mehr als die Corona-bedingt erlaubten 10.000 Menschen gekommen sein. Der Hergang des Unglücks wird derzeit ermittelt. Anfangs wurde vermutet, der Einsturz einer Tribüne habe die Massenpanik verursacht. Später hieß es, mehrere Pilger seien auf einer abschüssigen Rampe ins Rutschen gekommen. .

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 30.04.2021 07:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Noch drei Wochen: Endzeitstimmung im Bundestag
  • RKI: Über 15.600 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt weiter
  • Corona-Ticker: Sportvereine verlieren 100.000 Mitglieder
Darüber spricht Bayern