BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 22.05.2020 06:00 Uhr

Maas will Rüstungskontrollvertrag "Open Skies" retten

Berlin: Außenminister Maas hat mit Bedauern auf den geplanten Ausstieg der USA aus dem "Open-Skies"-Vertrag zur Luftüberwachung reagiert. Maas sagte, das Abkommen trage zu Sicherheit und Frieden auf der gesamten Nordhalbkugel bei. Maas räumte ein, dass es in den letzten Jahren auf Seiten Russlands in der Tat Schwierigkeiten bei der Umsetzung des Vertrags gegeben habe. Das rechtfertigt nach seiner Auffassung aber keine Kündigung. Die USA hatten gestern erklärt, dass sie sich aus dem "Open Skies"-Vertrag zur militärischen Luftüberwachung zurückziehen will. US-Präsident Trump hatte das damit begründet, dass Russland sich nicht vollumfänglich an den Vertrag hält. Dieser ist seit 2002 in Kraft. Seitdem wurden insgesamt mehr als 1.500 Beobachtungsflüge durchgeführt.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 22.05.2020 06:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Merkel: Sicherheit vermitteln und Anreize setzen
  • Konjunkturpaket: Die wichtigsten Fragen und Antworten
  • ARD-DeutschlandTrend: Mehrheit findet Familienbonus richtig
Darüber spricht Bayern