BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 18.05.2020 10:00 Uhr

Maas will Datenaustausch mit europäischen Urlaubsländern

Berlin: Außenminister Maas berät heute mit Amtskollegen aus zehn europäischen Ländern, wie Urlaubsreisen wieder möglich gemacht werden können. Im Morgenmagazin von ARD und ZDF sagte er, dabei werde es um die Einreise- und Quarantänebestimmungen gehen. Der Urlaub solle sich wie Urlaub anfühlen, gleichzeitig wolle man dafür sorgen, dass in den Ländern nicht wieder Infektionshotspots entstehen, so der Außenminister. Dazu sollten auch die Gesundheitsbehörden der europäischen Länder eng zusammenarbeiten und Daten austauschen können. Derzeit gilt für Bundesbürger eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Maas will, dass sie am 15. Juni durch Reisehinweise ersetzt wird. Sie sollten Urlaubern helfen, selbst zu entscheiden, wohin sie reisen möchten und wohin lieber nicht, so Maas.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 18.05.2020 10:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Merkel: Sicherheit vermitteln und Anreize setzen
  • Konjunkturpaket: Die wichtigsten Fragen und Antworten
  • ARD-DeutschlandTrend: Mehrheit findet Familienbonus richtig
Darüber spricht Bayern