BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 11.09.2020 18:15 Uhr

Kritik von Opposition, Kirchen und Hilfswerken an Seehofers Haltung zur Flüchtlingsuafnahme

Berlin: Kirchen und Hilfswerke machen Druck auf Bundesinnenminister Seehofer, mehr Flüchtlinge aus dem griechischen Moria aufzunehmen. Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken hat den Minister aufgefordert, die Menschen in dem abgebrannten Lager auf der Insel Lesbos aus ihrer - wie es hieß - unvorstellbaren Not zu befreien. Die Bundesregierung müsse die Angebote der Bundesländer und Städte zur Aufnahme von Flüchtlingen aufgreifen. Auch Hilfswerke wie Caritas, Diakonie und Pro Asyl hatten in einem Offenen Brief zu mehr Hilfe aufgerufen. Viel Kritik war auch im Bundestag laut geworden. So warf etwa Linkenfraktionschef Bartsch Seehofer Unmenschlichkeit vor. Die angekündigte Aufnahme von 150 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen reiche nicht aus. Ähnlich äußerten sich Abgeordnete von SPD und Grünen.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 11.09.2020 18:15 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Schärfere Regeln für Corona-Hotspots: Bayern zieht die Zügel an
  • Aiwanger: Der Corona-Lockerer
  • CSU-Landrat kritisiert Corona-Teststrategie der Staatsregierung
Darüber spricht Bayern