BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 02.05.2021 18:00 Uhr

Kritik an leicht zu fälschenden Impfpässen wächst

Berlin: Weil die gelben Impfpässe in Deutschland leicht zu fälschen sind, wächst die Kritik am Bundesgesundheitsministerium. Links-Fraktionschefin Mohamed Ali sprach von einem katastrophalen Fehler, FDP-Fraktionsvize Theurer nannte Sicherheitslücken in Impfpässen skandalös. Diese sind ein Problem, weil das für den Sommer geplante digitale EU-Impfzertifikat darauf aufbauen soll. Ärzte oder Apotheken sollen den Papier-Nachweis einer Corona-Impfung in das digitale EU-Dokument übertragen. Die EU-Kommission teilte dazu mit, der EU-Impfnachweis selbst sei sicher, wenn auch die Eingabe in den Ländern sicher sei. Einfacher sei das in Mitgliedsstaaten, deren Gesundheitssystem voll digitalisiert sind. Einen Papiernachweisen in Apotheken zu übertragen, wäre hingegen eine rein deutsche Lösung, sagte ein Kommissionssprecher. Der Chaos Computer Club schlug Hologrammaufkleber vor, die die Echtheit einer Impfung im Pass sicherstellen könnte.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 02.05.2021 18:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • SPD-Parteitag: Der Scholz-Zug soll es richten
  • 19 Verletzte nach Angriff auf Polizisten im Englischen Garten
  • Flugzeug stürzt in Allgäuer See: Vier Verletzte
Darüber spricht Bayern