BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 30.06.2020 16:00 Uhr

Kramp-Karrenbauer will Teil der Elitetruppe KSK auflösen

Berlin: Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer will das Kommando Spezialkräfte der Bundeswehr, kurz KSK, grundlegend umstrukturieren. Hintergrund ist die Serie rechtsextremer Vorfälle. Der "Süddeutschen Zeitung" sagte die Ministerin, die zweite Kompanie, in der die Vorfälle standfanden, werde ersatzlos aufgelöst. Das Kommando Spezialkräfte haben sich in Teilen verselbständigt, so Kramp-Karrenbauer, auch weil es eine toxische Führungskultur einzelner gegeben habe. Daraus folge, dass das KSK in seiner jetzigen Verfassung nicht bestehen bleiben könne. Das genaue Konzept will sie morgen vorstellen. Bei der Elitetruppe stehen derzeit 20 Soldaten unter Rechtsextremismus-Verdacht. Schon 2017 hatte die KSK mit einer Party Schlagzeilen gemacht, bei der Rechtsrock gespielt und der Hitlergruß gezeigt worden sein soll.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 30.06.2020 16:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Warum Röttgen Söder die Kanzlerschaft zutraut
  • Tierschützer demonstrieren vor Bauernhof in Bad Grönenbach
  • Rabbiner in München verfolgt und beleidigt - Kritik an Zeugen
Darüber spricht Bayern