BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 21.11.2020 21:45 Uhr

Kramp-Karrenbauer sieht CDU durch Kandidatenstreit beschädigt

Berlin: Die scheidende CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer sieht ihre Partei durch den Streit um ihre Nachfolge beschädigt. Die Bewerber Laschet, Merz und Röttgen führen nach Kramp-Karrenbauers Worten einen "ruinösen Wettbewerb". Dieser falle zuallererst auf die Kandidaten selbst zurück, aber auch auf die CDU, sagte die Parteivorsitzende der "Augsburger Allgemeinen". Deshalb habe sie immer davor gewarnt. Von jemandem, der Vorsitzender werden wolle, erwarte sie, dass er sein gesamtes Handeln in das Interesse der Partei stellt. Zu den Diskussionen über eine Kanzlerkandidatur von CSU-Chef Söder sagte Kramp-Karrenbauer, das müsse zwischen dem neuen CDU-Vorsitzenden und dem CSU-Chef geklärt werden, und es werde einvernehmlich geklärt.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 21.11.2020 21:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Großbritannien lässt als erstes Land Corona-Impfstoff zu
  • Kommt die Impfpflicht durch die Hintertür?
  • Höchstwert: RKI meldet 487 Todesfälle binnen 24 Stunden
Darüber spricht Bayern