BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 03.04.2021 07:00 Uhr

Kohl-Sohn verklagt Gesundheitsministerium wegen Maskengeschäft

Berlin: Einer der Söhne des verstorbenen Altbundeskanzlers Helmut Kohl hat wegen eines Geschäfts mit Corona-Schutzmasken Klage gegen die Bundesregierung eingereicht. Wie die Bildzeitung unter Berufung auf eine Gerichtssprecherin berichtet, verklagt Walter Kohl Gesundheitsminister Spahn vor dem Landgericht Bonn auf fast 5,5 Millionen Euro. Dabei geht es offenbar um eine Lieferung von einer Million FFP2-Schutzmasken im Frühjahr vergangenen Jahres durch die Firma von Kohl, die im Rahmen einer Ausschreibung den Auftrag des Ministeriums erhalten habe. Der Stückpreis betrug 4 Euro 50. Die Rechnung soll jedoch noch nicht beglichen worden sein. Das Ministerium äußert sich dazu bisher nicht.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 03.04.2021 07:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern