BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 26.06.2020 22:00 Uhr

Klöckner will Fleisch teurer machen

Düsseldorf: Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner fordert grundlegende Veränderungen in der Fleischbranche. Sie sagte nach einem Treffen mit Branchen - und Verbrandsvertretern, die Corona-Krise mit dem großen Infektionsausbruch beim Produzenten Tönnies sei wie ein Brennglas für das, was falsch laufe. Klöckner will nach eigenen Worten ein Werbeverbot für Fleisch prüfen. Es gehe darum, dass Lockangebot für Fleisch aus ehtischen Gründen untersagt werden sollten. Außerdem wiederholte die Ministerin ihre Forderung nach einer Tierwohlabgabe für Fleisch und Fleischprodukte. Klöckner schlug einen Aufpreis von 40 Cent pro Kilo im Handel vor. Das zusätzliche Geld soll in einen Fonds fließen, aus dem Landwirte zum Beispiel Mittel zum Umbau von Ställen bekommen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 26.06.2020 22:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Europaprojekt Brennerbasistunnel: Tirol baut, Bayern blockt
  • "Prinzenfonds" gegen Hohenzollern: Jedes Wort zählt
  • Warum Bio-Fleisch nicht immer "bio" geschlachtet ist
Darüber spricht Bayern