BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 19.07.2021 02:00 Uhr

Katastrophenschutz weist Kritik wegen Warnungen zurück

Berlin: Nach den verheerenden Überschwemmungen im Westen Deutschlands ist eine Diskussion über etwaige Versäumnisse bei den Warnungen vor den Wassermassen entbrannt. Der Leiter des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Schuster, verwahrte sich gegen Kritik. Er verwies auf die Warn-App Nina des Katastrophenschutzes, die neun Millionen Nutzer habe. Wo die Menschen in den Hochwassergebieten durch Sirenen gewarnt wurden und wo nicht, konnte Schuster nicht sagen. Klar ist aber, dass nur ein Teil der Bevölkerung mit Sirenengeheul alarmiert wurde.

Quelle: BR24 Nachrichten, 19.07.2021 02:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern