BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 16.10.2020 15:00 Uhr

Johnson stimmt auf harten Brexit ein, Merkel setzt weiter auf Verhandlungen

Brüssel: Zum Abschluss des zweitägigen EU-Gipfels hat Bundeskanzlerin Merkel betont, die EU wolle weiter mit London über ein Brexit-Abkommen verhandeln - die Gespräche würden fortgesetzt. Merkel sagte, es sei in beiderseitigem Interesse, ein solches Abkommen zu haben. Die Kanzlerin sprach von einem Spielraum für Kompromisse. Zuvor hatte der britische Premierminister Johnson erklärt, dass er von einem Scheitern der Verhandlungen ausgeht und mit einem harten Brexit rechnet. Ein Abkommen mit Brüssel sei unwahrscheinlich, sagte Johnson. Er warf der EU vor, nicht ernsthaft zu verhandeln. Sein Land müsse sich deswegen ab Januar auf eine neue Situation einstellen. Ende des Jahres läuft die Übergangszeit aus, in der Großbritannien noch EU-Regeln anwendet.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 16.10.2020 15:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Hitzige Debatte über Lockdown in Deutschland
  • Über Inzidenzwert 200: Fünf Corona-Hochburgen in Bayern
  • Corona-Ausbruch im Krankenhaus: 600 Mitarbeiter in Quarantäne
Darüber spricht Bayern