Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten
Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 13.08.2019 22:00 Uhr

Italiens Senat lehnt Forderung nach Misstrauensvotum mehrheitlich ab

Rom: In der Regierungskrise in Italien muss Innenminister Salvini einen Rückschlag hinnehmen. Der parteilose Regierungschef Conte wird sich nicht, wie von Salvini gefordert, in dieser Woche im Senat einem Misstrauensvotum stellen. Der Senat hat stattdessen entschieden, dass Conte am kommenden Dienstag über die Regierungskrise Bericht erstatten soll. Von einem Misstrauensvotum steht in der Tagesordnung bisher nichts. Salvini, der auch Chef der Lega ist, will die Koalition mit der Fünf-Sterne-Bewegung beenden und strebt Neuwahlen an.

Quelle: B5 Aktuell, 13.08.2019 22:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern