BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 30.04.2021 09:00 Uhr

Israelis zeigen sich entsetzt über Massenpanik mit 44 Toten

Meron: Die Massenpanik bei einer Wallfahrt in Nordisrael mit mindestens 44 Toten und über 100 Verletzten hat landesweit Entsetzen ausgelöst. Der Sprecher eines Rettungsdienstes sprach wörtlich von einer "nationalen Katastrophe". Ministerpräsident Netanjahu twitterte, alle beteten nun für die Opfer. - Am Unglücksort läuft seit dem Morgen die Identifizierung der Toten. Angehörige suchen weiter nach Vermissten. Die Polizei ermittelt die Hintergründe des Unglücks. Nach ersten Erkenntnissen kamen Menschen auf einer abschüssigen Rampe ins Rutschen. Die dicht gedrängten, überwiegend streng gläubigen, Juden seien dann übereinander gefallen. Sie hatten sich anlässlich des Feiertags Lag Baomer versammelt. Dabei wird unter anderem an den jüdischen Aufstand gegen römische Besatzer ab dem Jahr 132 erinnert. Corona-bedingt waren nur 10.000 Menschen zu der Versammlung zugelassen. Medienberichten zufolge kamen aber bis zu 100.000.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 30.04.2021 09:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • ARD-Deutschlandtrend: Grüne vor CDU und CSU
  • Corona-Grenzwert: "Hund darf zur Schule, 13-Jährige nicht"
  • Holetschek: Künftig mehr Flexibilität bei Astrazeneca-Impfstoff
Darüber spricht Bayern