BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 30.04.2021 09:45 Uhr

Intensivmediziner fordern Impfungen in sozialen Brennpunkten

Berlin: Intensiv- und Notfallmediziner haben Bürgermeister und Gesundheitsämter aufgefordert, mobile Impfteams in die sozialen Brennpunkte ihrer Städte zu schicken. Soziale Unterschiede dürften nicht dazu führen, dass ein Teil der Menschen abgehängt werde, weil für sie der Zugang zu Impfungen zu schwer ist, sagte der Leiter des Divi-Intensivregisters, Karagiannidis, der "Rheinischen Post". Derweil zeigen die Impfungen bei Menschen über 80 erste Erfolge. Nach Angaben des RKI sind die Infektionen stark zurückgegangen und es gibt weniger schwere Krankheitsverläufe. Das sei einer der Hauptgründe, warum der Anteil von Klinikeinweisungen wegen Covid19 seit Februar stagniere. Bundestagspräsident Schäuble hat unterdessen das Vorpreschen einzelner Bundesländer bei Lockerungen für Geimpfte gerügt. Uneinheitliche Lösungen kurz nach dem Beschluss einer bundeseinheitlichen Corona-Notbremse seien irritierend für die Menschen, so Schäuble in der "Augsburger Allgemeinen".

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 30.04.2021 09:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern