BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 01.07.2020 09:00 Uhr

In Hongkong wird Demonstrant nach neuem Sicherheitsgesetzt festgenommen

Hongkong: Das neue Sicherheitsgesetz hat bereits Konsequenzen für die Bevölkerung der chinesischen Sonderverwaltungszone. Die Hongkonger Polizei hat nach eigenen Angaben auf Basis der neuen Regelung einen Mann abgeführt, der er eine Flagge mit der Forderung nach der Unabhängigkeit schwenkte. Nach dem neuen Gesetz werden Demonstrationen für die Unabhängigkeit von China als - so wörtlich - "Untergrabung der nationalen Einigung" gewertet und sind unter Androhung hoher Strafen verboten. So können festgenommene Bürger aus Hongkong in chinesische Gefängnisse gebracht und dort auch vor Gericht gestellt werden. Heute ist der 23. Jahrestag der Rückgabe der britischen Kronkolonie Hongkong an China. Die Polizei rechnet mit Protesten und hat deshalb ein Großaufgebot mobilisiert.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 01.07.2020 09:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern