BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 17.07.2021 15:45 Uhr

In Hochwassergebieten wird weiter nach Vermissten gesucht

Mainz: In den westdeutschen Hochwassergebieten suchen Rettungskräfte weiterhin nach Vermissten. Die gesicherte Zahl der Toten liegt bei 133. In Nordrhein-Westfalen sind 43 Menschen ums Leben gekommen, im rheinland-pfälzischen Kreis Ahrweiler wurden 90 Leichen gefunden. An der Steinbachtalsperre bei Euskirchen droht weiterhin ein Dammbruch. Entwarnung kann dort laut Experten erst gegeben werden, wenn der Stausee zu zwei Dritteln entleert ist. Das dauert voraussichtlich bis morgen Nachmittag. In Rheinland-Pfalz und NRW befürchten Rettungskräfte, dass sie noch weitere Opfer der Flutkatastrophe finden werden. Vielerorts gibt es keinen Strom und kein Telefon. Zahlreiche Straßen sind gesperrt. Morgen wird Kanzlerin Merkel zu einem Besuch im Hochwasser-Gebiet in Rheinland-Pfalz erwartet.

Quelle: BR24 Nachrichten, 17.07.2021 15:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Söder sieht Aiwanger auf dem Weg ins Abseits
  • "Sind Sie geimpft, getestet oder genesen?"
  • Länder drängen auf Vorteile für Geimpfte
Darüber spricht Bayern