BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 18.07.2021 16:00 Uhr

Im Berchtesgadener Land müssen weitere Häuser geräumt werden

Berchtesgaden: Das örtliche Landratsamt hat die Räumung weiterer Häuser in der Region angeordnet. In einem Teilbereich der Königsseer Ache sollten die Menschen ihre Häuser zügig verlassen, hieß es. Wie viele Anwohner betroffen sind, ist noch nicht klar. Starkregen hatte die Ache in der Nacht über die Ufer treten lassen, in Schönau rutschte ein Hang ab, mehr als 130 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden, weil Häuser einzustürzen drohten. Ein Mensch kam ums Leben. Am Königssee wurde die traditionsreiche Bob- und Rodelbahn schwer beschädigt. Eine Entspannung der Lage ist vorerst nicht in Sicht, der Deutsche Wetterdienst warnt bis morgen früh vor weiterem Starkregen, in Staulagen seien bis zu 120 Liter pro Quadratmeter zu erwarten. Zur Stunde sind Ministerpräsident Söder, Innenminister Herrmann und Umweltminister Glauber in der Region, um sich über die Lage zu informieren.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 18.07.2021 16:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Urlaub in Europa: Diese Regeln gelten am Reiseziel
  • ADAC: Mehr Stau in den Sommerferien als vor Corona
  • Bayern verlängert Corona-Maßnahmen - Söder fordert "klare Linie"
Darüber spricht Bayern