BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 23.02.2021 20:45 Uhr

IAEA meldet höhere Urananreicherung im Iran

Teheran: Der Iran verstößt offenbar immer mehr gegen die Vorgaben des Atomabkommens. Ermittler der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA haben nun bestätigt, dass die Islamische Republik mit der Anreicherung von Uran auf bis zu 20 Prozent begonnen hat. So steht es in einem Bericht der IAEA, der Nachrichtenagenturen vorliegt. Demnach verfügt das Mullah-Regime mittlerweile über knapp drei Tonnen angereichertes Uran. Das Nuklearabkommen, das Teheran 2015 mit den USA, Frankreich, Großbritannien, China, Russland und Deutschland geschlossen hat, sieht eigentlich nur einen Bruchteil davon vor. Allerdings sind die USA aus dem Abkommen ausgestiegen und haben wieder strikte Sanktionen gegen den Iran verhängt. Als Antwort darauf zieht sich auch der Iran immer mehr aus dem Vertrag zurück und lässt mittlerweile Inspektoren der IAEA nur noch eingeschränkt kontrollieren.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 23.02.2021 20:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern