BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 19.07.2021 10:00 Uhr

Hunderte Journalisten und Aktivisten wurden bespitzelt

Paris: Hunderte Journalisten und Oppositionelle weltweit sind offenbar Opfer umfassender staatlicher Abhöraktionen geworden. Das zeigen Berichte eines internationalen Rechercheverbunds zu dem auch NDR und WDR gehören. Demnach haben Geheimdienste und Polizeibehörden mehrerer Länder die Spähsoftware "Pegasus" genutzt, um die Smartphones der Betroffenen anzuzapfen. Die Recherchen legen nahe, dass auch das EU-Mitgliedsland Ungarn die Software seit 2018 eingesetzt hat, um unter anderem kritische Journalisten und Oppositionelle auszuforschen. Insgesamt waren seit 2016 mehr als 50.000 Telefonnummern Ziel der Spähattacken. Die Liste der Opfer stammt vom Pariser Recherchenetzwerk "Forbidden Stories" und der Menschenrechtsorganisation Amnesty International. Das von der israelischen Firma NSO Group entwickelte Programm "Pegasus" ist als Cyberwaffe eingestuft.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 19.07.2021 10:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Urlaub in Europa: Diese Regeln gelten am Reiseziel
  • ADAC: Mehr Stau in den Sommerferien als vor Corona
  • Bayern verlängert Corona-Maßnahmen - Söder fordert "klare Linie"
Darüber spricht Bayern