BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 05.05.2021 10:00 Uhr

Hausärzte fordern mehr Rechtssicherheit beim Verimpfen

Berlin: Der Deutsche Hausärzteverband fordert mehr Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte, die aus einer Ampulle des Corona-Impfstoffes von Biontech sieben statt sechs Dosen verimpfen wollen. Es könne nicht sein, dass in Deutschland täglich Impfdosen weggeschmissen werden, sagte Verbandschef Weigeldt den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Wer sieben statt sechs Dosen verwendet, stünde mit einem Bein im Gefägnis, so der Verbandschef. Unterstützt werden die Hausärzte vom SPD-Gesundheitsexperten Lauterbach. Der Staat müsse das Haftungsrisiko übernehmen, so Lauterbach. Aktuell sind in Deutschland 6,7 Millionen Menschen vollständig geimpft, in Bayern sind es über 996.000. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist von 141 auf 133 gesunken. Das Robert-Koch-Institut meldet rund 18.000 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden. Das sind 4.200 weniger als vor einer Woche.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 05.05.2021 10:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Mehr als 1.600 Raketen auf Israel - offenbar auch aus Libanon
  • DFB-Pokal-Finale live: Leipzig gegen BVB 0:3
  • AfD vs. Klimaaktivistin: Wer hat Recht? Ein Faktencheck
Darüber spricht Bayern