BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 02.05.2021 09:00 Uhr

Hamburg und Brandenburg setzen sich für realistische Portionsangaben bei Lebensmitteln ein

Hamburg: Die Portionsangaben auf Lebensmittelverpackungen sollen realistischer werden. Das fordern die Länder Hamburg und Brandenburg in einer Vorlage für die Konferenz der Verbraucherschutzminister kommende Woche. Die beiden Länder verlangen von der Bundesregierung, auf EU-Ebene mehr gegen irreführende Angaben zu unternehmen. Hamburgs Verbraucherschutzsenatorin Gallina von den Grünen sagte, die Branche rechne in vielen Fällen mit unrealistischen Mini-Portionen. So würden die wenigsten Kunden nur 25 Gramm Cornflakes zum Frühstück essen oder aus einer Chipstüte nur eine Handvoll nehmen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 02.05.2021 09:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • SPD-Parteitag: Der Scholz-Zug soll es richten
  • 19 Verletzte nach Angriff auf Polizisten im Englischen Garten
  • Flugzeug stürzt in Allgäuer See: Vier Verletzte
Darüber spricht Bayern