BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 22.07.2021 07:00 Uhr

Habeck fordert Pflicht zur Elementarschadenversicherung

Düsseldorf: Die Folgen der Unwetterkatastrophe und Soforthilfen sind heute Themen im nordrhein-westfälischen Kabinett. Laut Ministerpräsident Laschet wird das Bundesland 200 Millionen Euro Soforthilfe für die Opfer bereitstellen. Gestern hatte bereits das Bundeskabinett Soforthilfe in gleicher Höhe beschlossen. Grünen-Parteichef Habeck hat sich inzwischen für eine verpflichtende Elementarversicherung für Hausbesitzer ausgesprochen. Im BR-Politikmagazin "Kontrovers" sagte er, wenn sich nur diejenigen versichern müssten, die in hochgefährdeten Gebieten leben, dann werde der Preis für die Versicherung sehr hoch sein. So könne man die Last insgesamt teilen. Der Grünen-Chef forderte außerdem, die Maßnahmen für den Hochwasserschutz zu intensivieren. - Städte und Orte müssten neu überdacht werden, damit im Falle eines Hochwassers Rückzugsräume für das Wasser geschaffen werden könnten.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 22.07.2021 07:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Aiwanger: Mit Impf-Skepsis auf Stimmenfang
  • Bayerns Sommerschulen: Piazolo weist Kritik zurück
  • Testpflicht für Reiserückkehrer: Söder drückt aufs Tempo
Darüber spricht Bayern