BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 27.06.2020 09:00 Uhr

Grüne fordern von Klöckner Kehrtwende bei Tierhaltung und Fleischerzeugung

Berlin: Nach dem Treffen von Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner mit Vertretern der Fleischindustrie haben die Grünen konkrete Maßnahmen gefordert. Fraktionschef Hofreiter sagte den Zeitungen der Funke Mediengruppe, auch für die Regierung werde es keine zweite Chance geben, sie müsse jetzt liefern. Um das Vertrauen der Gesellschaft in die heimische Tierhaltung wiederherzustellen sei unter anderem eine verbindliche Tierhaltungs- und Herkunftskennzeichnung nötig, wie es sie für Eier bereits gebe. - Unionsfraktionschef, Brinkhaus, appellierte an den Einzelhandel, Werbung mit billigen Fleischprodukten zu unterlassen. Es gehe nicht, dass mit dem Produkt Fleisch, für das immer ein Tier gestorben sei, Lockvogel-Angebote gemacht würden, sagte er der "Rheinischen Post". Der Deutsche Gewerkschaftsbund forderte, die Eckpunkte von Arbeitsminister Heil für bessere Bedingungen in der Fleischindustrie schnellstmöglich in Gesetzesform zu gießen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 27.06.2020 09:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Warum Röttgen Söder die Kanzlerschaft zutraut
  • Europaprojekt Brennerbasistunnel: Tirol baut, Bayern blockt
  • Rabbiner in München verfolgt und beleidigt - Kritik an Zeugen
Darüber spricht Bayern