BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 11.09.2020 18:00 Uhr

Griechische Behörden bauen neues Flüchtlingslager auf Lesbos

Mytilini: Nach dem Großbrand im Flüchtlingslager Moria haben die griechischen Behörden damit begonnen, auf Lesbos ein provisorisches Zeltlager zu errichten. Darin soll bis auf Weiteres ein Großteil der mehr als 12.000 Migranten untergebracht werden, die durch die Zerstörung des Lagers Moria obdachlos geworden sind. Das Zeltlager wird auf einem Schießübungsfeld der griechischen Armee aufgestellt, nur wenige Kilometer nördlich der Inselhauptstadt Mytilini. Aus Angst vor der Reaktion von Inselbewohnern, die die Schließung des Lagers Moria und die Abreise aller Migranten fordern und sich auch gegen den Aufbau neuer Lager stemmen, verstärkte Athen die Polizeieinheiten auf Lesbos mit Wasserwerfern und Personal. In Deutschland machen Kirchen und Hilfswerke Druck auf Bundesinnenminister Seehofer, mehr Flüchtlinge aus dem abgebrannten griechischem Lager Moria aufzunehmen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 11.09.2020 18:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • DeutschlandTrend: Mehrheit hält Corona-Maßnahmen für angemessen
  • 250 Euro Bußgeld für Falschnamen auf Corona-Listen in Bayern
  • Wirte wollen keine Ausweiskontrollen machen
Darüber spricht Bayern