BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 20.11.2020 15:00 Uhr

GEW will kleinere Klassen und Mindestabstand einklagen

München: Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft klagt gegen die Corona-Politik der Staatsregierung und der Stadt München. Es geht um den Gesundheitsschutz an den Schulen. Mit einer einstweiligen Anordnung will die GEW erreichen, dass die Empfehlung des Robert-Koch-Instituts für kleinere Klassen umgesetzt wird. Damit soll der Mindestabstand von eineinhalb Metern besser eingehalten werden können. Der Landesvorsitzende der GEW, Salzbrunn, erklärte in einer Stellungnahme wörtlich: "Es reicht jetzt einfach!" Aus Sicht der GEW ist die Situation an bayerischen Schulen auf keinen Fall mit dem Arbeits- und Gesundheitsschutz vereinbar. Schüler und Schülerinnen sowie Lehrkräfte seien nicht ausreichend vor Ansteckung geschützt.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 20.11.2020 15:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern