BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 05.04.2021 14:00 Uhr

GEW-Forderung zum Ausfall der Abiturprüfungen stößt auf Widerspruch

Berlin: Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, die einen erheblichen Teil der Lehrerinnen und Lehrer vertritt, hat gefordert, notfalls die anstehenden Abiturprüfungen ausfallen zu lassen und durch bisher erzielte Noten zu ersetzen. Die GEW-Vorsitzende Tepe sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, wenn das Infektionsgeschehen dramatisch ansteige, müssten die Länder auf Prüfungen verzichten. Der Vorsitzende des Deutschen Lehrerverbands, Meidinger, sagte dagegen der Rheinischen Post, sein Verband lehne diese Idee ab. Einem Jahrgang ohne Prüfungen würde ein unsichtbarer dauerhafter Negativstempel als Corona-Jahrgang verpasst. Ähnlich äußerte sich die Bundesvorsitzende des Deutsche Philologenverbands, Lin-Klitzing, in den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Die Politik rief sie auf, für entsprechende Schutzmaßnahmen zu sorgen. Die Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Ernst betonte, alle arbeiteten mit Nachdruck an sicheren Bedingungen für die Durchführung der Prüfungen. Niemand solle die betroffenen Jugendlichen jetzt verunsichern.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 05.04.2021 14:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern