BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 16.09.2020 06:00 Uhr

Geplante Verlängerung der Kurzarbeit löst Lob und Kritik aus

Berlin: Das Bundeskabinett will wegen der andauernden Corona-Pandemie heute beschließen, das Kurzarbeitergeld zu verlängern. Die Bezugszeit soll auf bis zu 24 Monate ausgeweitet werden, maximal bis Dezember nächsten Jahres. Die IG Metall begrüßt diesen Schritt. Ihr Chef Hofmann sagte, Kurzarbeit habe größere Verwerfungen am Arbeitsmarkt bisher verhindert, diesen Weg müsse man weitergehen. Um die Arbeitsplätze längerfristig zu sichern, müsse die Kurzarbeit aber stärker mit Qualifizierung verbunden werden, so Hofmann. Scharfe Kritik kommt dagegen von CDU-Vertretern. Der Kandidat für den Parteivorsitz, Merz, gab zu bedenken, eine zu lange Bezugszeit könne zu einer Blockade des Arbeitsmarkts führen. Kurzarbeitergeld sei ein Instrument, um kurzfristig eine Krise zu überwinden.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 16.09.2020 06:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • DeutschlandTrend: Mehrheit hält Corona-Maßnahmen für angemessen
  • 250 Euro Bußgeld für Falschnamen auf Corona-Listen in Bayern
  • Wirte wollen keine Ausweiskontrollen machen
Darüber spricht Bayern