BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 04.05.2021 14:00 Uhr

Frostiger April lässt Heizkosten steigen

München: Der kälteste April seit 40 Jahren dürfte bei vielen Haushalten in Deutschland die Heizkostenabrechnung in die Höhe treiben. Wie ein Vergleichsportal anhand der Daten des Deutschen Wetterdienstes errechnet hat, fiel der Energiebedarf für das Heizen in diesem April um 50 Prozent höher aus als im April vergangenen Jahres. So habe ein Musterhaushalt in einem Reihenhaus mit Gasheizung 54 Euro mehr zahlen müssen. Werde in dem Haus eine Ölheizung betrieben, liege der Preisaufschlag sogar bei 61 Euro.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 04.05.2021 14:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern