BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 19.11.2020 17:00 Uhr

Ex-Wirecard-Chef Braun beruft sich auf Aussageverweigerungsrecht

Berlin: Ex-Wirecard-Chef Braun hat sich in seiner Befragung vor dem parlamentarischen Untersuchungsausschuss auf sein Aussageverweigerungsrecht berufen. Zu Beginn seiner Befragung verlas der frühere Vorstandsvorsitzende des insolventen Zahlungsdienstleisters eine entsprechende Erklärung. Darin sagte er, Aufsichtsbehörden und Wirtschaftsprüfer hätten aus seiner Sicht keine Fehler gemacht. Der Finanzaufsicht BaFin und Wirtschaftsprüfern von Ernst & Young wird vorgeworfen, zu spät die Bilanzunregelmäßigkeiten bei Wirecard entdeckt zu haben. Braun sprach auch von veruntreuten Unternehmensgeldern. Genauere Angaben etwa zu Geschädigten und Profiteuren wollte er aber nicht machen. Der 51-Jährige sitzt seit Wochen in einem Augsburger Gefängnis in Untersuchungshaft und wurde für die Aussage eigens nach Berlin gebracht.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 19.11.2020 17:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern