Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten
Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 03.12.2019 17:00 Uhr

Entwicklungsminister Müller sieht Klimagipfel skeptisch

Madrid: Bundesentwicklungsminister Müller hat den Sinn vom Klimagipfel infrage gestellt. Im Interview mit Radio Bremen sagte der CSU-Politiker, die Maßnahmen zum Klimaschutz würden nicht besser und schneller umgesetzt, wenn man sich alle drei Monate in dieser Dimension treffe. Vielmehr müssten Experten jetzt Regeln international verbindlich festlegen. Müller, der sich gerade in Äthiopien aufhält, appellierte an die Staatengemeinschaft, ihr Versprechen einzulösen und 100 Milliarden für internationale Klimaschutzprojekte zur Verfügung zu stellen. Die schwedische Umweltaktivistin Thunberg kündigte an, dass sie auf der Konferenz in Madrid ihren Kampf gegen den Klimawandel fortsetzen will. Am Nachmittag war sie nach einer dreiwöchigen Atlantik-Überquerung in Lissabon eingetroffen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 03.12.2019 17:00 Uhr

Per Mail sharen
Teilen
Die BR24-Topthemen
  • Anklageschrift für Amtsenthebung Trumps beantragt
  • Österreich hebt Pickerl-Pflicht in Grenznähe auf
  • Trauerfeier für Dirigent Jansons in St. Petersburg
Darüber spricht Bayern