BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 07.04.2021 21:00 Uhr

Ein Drittel aller Covid-19-Patienten entwickelt psychische oder neurologische Probleme

Oxford: Etwa ein Drittel der Menschen, die eine Covid-19-Erkrankung überstanden haben, leidet laut einer Studie unter neurologischen oder psychiatrischen Störungen. Das hat eine Untersuchung der Universität Oxford bei rund 230.000 überwiegend amerikanischen Patienten ergeben. Die beteiligten Forscher erklärten, es sei nicht klar, wie das Virus mit Erkrankungen wie Angstzuständen und Depressionen zusammenhänge. Aber es seien die häufigsten Diagnosen. Weiter heißt es, Post-Covid-Fälle wie Schlaganfall, Demenz und andere neurologische Störungen seien zwar seltener, aber immer noch signifikant, insbesondere bei Patienten mit schwerem Covid-19-Verlauf.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 07.04.2021 21:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern