BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 08.04.2021 10:45 Uhr

Diskussion um harten Lockdown geht weiter

Berlin: Niedersachsens Ministerpräsident Weil sieht einen weiteren bundesweiten Lockdown kritisch. Wie er im Morgenmagazin von ARD und ZDF sagte, sinken die Zahlen in seinem Bundesland aktuell, die Lage in den Kliniken sei entspannt. Für weitere Belastungen, besonders für Familien, sehe er "schlichtweg die Umstände nicht". Die Forderung von CDU-Chef Laschet nach einem "Brücken-Lockdown" kritisierte Weil als zu unbestimmt. Kein Mensch wisse, was damit gemeint sei. Bundeswirtschaftsminister Altmaier berät heute mit Vertretern von 40 Verbänden über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise. Die Ökonomin Grimm sprach sich im BR für härtere Maßnahmen aus, um die Zahlen zu senken. Dennoch warnte sie davor, einen Lockdown an den nächsten zu hängen, das frustriere die Menschen, so Grimm. Kanzlerin Merkel plant nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios eine Änderung des Infektionsschutz-Gesetzes, so dass die Bundesregierung Corona-Maßnahmen per Rechtsverordnung erlassen könnte.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 08.04.2021 10:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern