BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 15.09.2020 18:00 Uhr

Deutschland nimmt etwa 1.500 Flüchtlinge aus Griechenland zusätzlich auf

Berlin: Union und SPD haben sich darauf geeinigt, rund 1.500 weitere Flüchtlinge aus Griechenland aufzunehmen. Das teilte Vizekanzler Scholz mit. Sie sollen zusätzlich zu den geplanten bis zu 150 unbegleiteten Minderjährigen nach Deutschland kommen. Die große Koalition entsprach damit einem Vorschlag von Kanzlerin Merkel und Bundesinnenminister Seehofer. Demnach geht es um 408 Familien mit Kindern. Scholz betonte aber, dass weiterhin an einer europäischen Gemeinschaftslösung gearbeitet werde. Sollte es dazu kommen, könnte sich Deutschland mit der Aufnahme weiterer Flüchtlinge beteiligen, betonte SPD-Chefin Esken. Bayerns Ministerpräsident Söder hatte die Pläne von Merkel und Seehofer bereits zuvor als sehr guten Kompromiss bezeichnet, der zeige, dass man der Verantwortung gerecht werde.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 15.09.2020 18:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Huml zu neuen Corona-Regeln: Appell an die Vernunft der Bürger
  • Aiwanger: Der Corona-Lockerer
  • CSU-Landrat kritisiert Corona-Teststrategie der Staatsregierung
Darüber spricht Bayern