BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 28.06.2020 22:00 Uhr

Deutscher Lehrerverband widerspricht Rassismusvorwürfen

Berlin: Der Deutsche Lehrerverband wehrt sich gegen den Vorwurf eines weit verbreiteten Rassismus an deutschen Schulen. Der Darstellung, den sich massiv ausbreitenden Rassismus an Schulen hätten die Lehrer nicht im Griff, trete er entschieden entgegen, sagte Verbandspräsident Meidinger in einem Interview. Schulen seien ein Spiegelbild der Gesellschaft, deshalb gebe es auch dort Rassismus. Es werde aber nicht systematisch weggeschaut, unterstrich Meidinger, der selbst ein Gymnasium in Deggendorf leitet. - Dagegen meinte der Vorsitzende der Gewerkschaft "Verband Bildung und Erziehung", Beckmann, man dürfe nicht von Einzelfällen sprechen und das Thema so abtun. Es brauche eine intensivere Auseinandersetzung mit Rassismus als Form von Gewalt an Schulen, so Beckmann.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 28.06.2020 22:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Warum Röttgen Söder die Kanzlerschaft zutraut
  • Rabbiner in München verfolgt und beleidigt - Kritik an Zeugen
  • "Racial Profiling" bei der Polizei: Kritik an Seehofer wächst
Darüber spricht Bayern