BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 14.10.2020 11:00 Uhr

Deutsche Wirtschaft bricht 2020 stärker ein als erwartet

Berlin: Die deutsche Wirtschaft bricht wegen der Corona-Pandemie stärker ein als noch im Frühjahr erwartet. In ihrem heute Vormittag veröffentlichten Herbstgutachten für die Bundesregierung senkten die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute ihre Prognose für das Bruttoinlandsprodukt 2020 um mehr als einen Prozentpunkt auf minus 5,4 Prozent. Auch der Aufholprozess soll länger dauern, als im Frühjahr prognostiziert: Den Forschern zufolge wird das Vorkrisenniveau voraussichtlich erst Ende 2021 erreicht. Eine neue Finanzkrise erwarten die Institute aber nicht. Es werde in den kommenden Monaten zwar merklich mehr Insolvenzen geben, aber angesichts der guten Kapitalausstattung vor der Krise und der Stabilisierungs-Maßnahmen für das Finanzsystem könne das Schlimmste voraussichtlich verhindert werden.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 14.10.2020 11:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Hitzige Debatte über Lockdown in Deutschland
  • Über Inzidenzwert 200: Fünf Corona-Hochburgen in Bayern
  • Corona-Ausbruch im Krankenhaus: 600 Mitarbeiter in Quarantäne
Darüber spricht Bayern