BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 03.05.2021 10:00 Uhr

Deutsche Ermittler sprengen riesige Kinderpornoplattform im Darknet

Berlin: Deutschen Ermittlern ist ein Schlag gegen die weltweite Verbreitung von Kinderpornografie gelungen. Nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios konnte eine der größten Tauschbörsen im Darknet abgeschaltet werden. Sie hieß "Boystown" und soll weltweit rund 400.000 Mitglieder gehabt haben. Laut Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität bei der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main wurden vier Hauptbeschuldigte festgenommen. Es handelt sich um Männer mit deutscher Staatsangehörigkeit - darunter ein 49-Jähriger aus dem Landkreis München. Einer der Beschuldigten ist in Paraguay gefasst worden und soll nach Deutschland ausgeliefert werden. Die Tauschbörse "Boystown" war um ein vielfaches größer als die Plattform "Elysium", die im Juni 2017 abgeschaltet wurde.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 03.05.2021 10:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • ARD-Deutschlandtrend: Grüne vor CDU und CSU
  • Corona-Grenzwert: "Hund darf zur Schule, 13-Jährige nicht"
  • Holetschek: Künftig mehr Flexibilität bei Astrazeneca-Impfstoff
Darüber spricht Bayern