BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 28.07.2020 17:00 Uhr

Deutsche Bahn fährt Milliarden-Verluste ein

Berlin: Die Deutsche Bahn ist tief in die roten Zahlen gerutscht. In den ersten sechs Monaten fuhr der Staatskonzern ein Minus von 3,7 Milliarden Euro ein, wie die Deutsche Presseagentur aus Aufsichtsratskreisen erfuhr. Nach Rekordzahlen im Januar und Februar war trotz der Corona-Krise im März die Fahrgastzahl eingebrochen und hat sich bis heute nicht erholt. Ziel der Bahn war es, trotz der Corona-Beschränkungen ein zuverlässiges Angebot zu machen. Deshalb hielt die Bahn auch auf dem Höhepunkt der Krise einen Großteil ihres Angebots aufrecht. Die Bundesregierung stellte dem Konzern weitere fünf Milliarden Euro zur Verfügung, um die Folgen der Corona-Krise zu bewältigen. Im Gegenzug hat sich die Bahn zu Sparmaßnahmen verpflichtet und darf keine weiteren Schulden machen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 28.07.2020 17:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Analyse: Wie Söder Kanzlerkandidat werden könnte
  • Gegründet in Bayern: Der Geheimbund der Illuminaten
  • Ermittlungen nach Kollision mit zwei Kleinfliegern beginnen
Darüber spricht Bayern