BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 12.09.2020 08:45 Uhr

Datenschützer kritisieren Umgang mit Gästedaten in Lokalen

München: Bei den bayerischen Datenschutzbehörden sind mehr als 100 Beschwerden rund um die Erfassung der Gästedaten in der Gastronomie eingegangen. Das bestätigten das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht in Ansbach und der Datenschutz-Landesbeauftragte Petri in München. Beim Großteil der Beschwerden geht es demnach darum, dass in manchen Restaurants Listen für mehrere Gäste verwendet wurden. Dadurch könnte dann der Gast, der seine Daten einträgt, die Angaben der Personen sehen, die zuvor gekommen seien. Das ist laut Datenschützern unzulässig. Sie empfehlen, dass die Betriebe für jeden Tisch ein eigenes Blatt verwenden, um Probleme zu vermeiden. Auch in der Bekanntmachung der Staatsregierung heißt es, die Gästeliste sei so zu führen und zu verwahren, dass Dritte sie nicht einsehen können.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 12.09.2020 08:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern