BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 12.09.2020 10:15 Uhr

Datenschützer kritisieren Gastronomie für Umgang mit Gästedaten

München: Die bayerischen Datenschutzbehörden haben mehr als 100 Beschwerden rund um die Erfassung der Gästedaten in der Gastronomie erhalten. In den meisten Fällen geht es laut dem Landesamt für Datenschutzaufsicht darum, dass Listen für mehrere Gäste verwendet werden. So seien alle Angaben einsehbar - was datenschutzrechtlich unzulässig ist. Bußgelder wurden nach Angaben der Datenschützer bislang aber noch nicht verhängt. Kritik kam auch vom Bundesdatenschutzbeauftragten Kelber: Gästedaten würden zu offen und teils auch zu lange aufbewahrt, außerdem fehle es mancherorts an technischen Sicherungsmaßnahmen, sagte der SPD-Politiker der Funke Mediengruppe. Wer wolle, dass die Leute nicht Micky Maus eintrügen, sondern echte Daten, der sollte sachgemäß damit umgehen.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 12.09.2020 10:15 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern