BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 27.02.2021 17:00 Uhr

Corona-Einreiseverbot soll wohl verlängert werden

Berlin: Die Bundesregierung plant offenbar, das Einreiseverbot für Menschen aus Gebieten zu verlängern, in denen die Zahl der Corona-Varianten besonders hoch ist. Das berichtet die "Funke Mediengruppe" und beruft sich auf ein Papier aus dem Bundesgesundheitsministerium. Demnach soll das Einreiseverbot bis zum 17. März gelten. Eigentlich sollte es kommenden Mittwoch auslaufen. Das Einreiseverbot gilt auch für Tschechien und weite Teile Tirols. Von dort dürfen derzeit nur noch Deutsche und Ausländer mit Wohnsitz in Deutschland einreisen. Es gibt aber Ausnahmen. Unter anderem für Berufspendler, die in systemrelevanten Bereichen arbeiten. Ab Montag soll zudem jeder, der nach Deutschland einreist, eine SMS erhalten, wenn sich sein Handy in das deutsche Mobilfunknetz einwählt. Diese sogenannte "Corona-SMS" der Bundesregierung enthält die hierzulande geltenden Einreise- und Infektionsschutzbestimmungen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 27.02.2021 17:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Deutschland vor der Wahl: Alles ist offen
  • Wahlkampf-Kick zum Finale: Parteien mobilisieren in Kundgebungen
  • Nein, Medikamente machen die Impfung nicht überflüssig
Darüber spricht Bayern