Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten
Zurück zur Startseite
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 11.07.2019 22:45 Uhr

Bundesregierung muss IS-Angehörige aus Syrien zurückholen

Berlin: Die Bundesregierung muss die Angehörigen eines mutmaßlichen Kämpfers der IS-Terrormiliz aus Syrien nach Deutschland zurückholen. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin entschieden. In dem Eil-Beschluss heißt es, zunächst müsse das Auswärtige Amt die Identität der deutschen Ehefrau und der drei Kinder genau prüfen. Die Bundesregierung hatte die Kinder, nicht jedoch die Mutter aus dem kurdisch kontrollierten Gebiet zurückholen wollen. Es ist das erste Mal, dass ein Gericht so entschieden hat. Das Auswärtige Amt kann gegen die Entscheidung Beschwerde einlegen. In kurdischen Lagern sollen Dutzende deutsche IS-Kämpfer, ihre Frauen und etliche Kinder mit deutscher Staatsbürgerschaft leben.

Quelle: B5 Aktuell, 11.07.2019 22:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Neuer BMW-Chef - diese Aufgaben erwarten Oliver Zipse
  • Flugzeug-Absturz im Wettersteingebirge: Drei Tote
  • Fridays-for-Future-Proteste: Greta Thunberg spricht in Berlin
Darüber spricht Bayern