Nachrichtenarchiv - 20.07.2022 19:00 Uhr

Bund zahlt laut Söder 80 Millionen Euro für G7-Gipfel in Bayern

München: Der Bund wird sich an den Kosten des G7-Gipfels auf Schloss Elmau vor knapp einem Monat mit 80 Millionen Euro beteiligen. Das hat Bayerns Ministerpräsident Söder am Abend mitgeteilt. Er sprach von intensiven Verhandlungen, da Berlin ursprünglich 30 Millionen weniger zahlen wollte. Damit sei das Thema abgeschlossen, so Söder weiter. Das Innenministerium hatte die Kosten auf 188 Millionen beziffert. Ein Teil davon floss aber in die Ertüchtigung der Infrastruktur vor Ort. Von den verbleibenden 160 Millionen übernimmt der Bund nun laut Staatskanzlei genau die Hälfte. Die CSU-Bundestagsabgeordneten sind derweil zu ihrer Sommerklausur im oberfränkischen Kloster Banz zusammen gekommen. Dabei rief die Parteispitze die Ampel-Regierung erneut auf, wegen der Energiekrise die verbliebenen Atomkraftwerke länger laufen zu lassen.

Sendung: Bayern 2 Nachrichten, 20.07.2022 19:00 Uhr