BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 15.10.2020 09:00 Uhr

Bund und Länder verschärfen Corona-Maßnahmen- 6638 Neuinfektionen

Berlin: Bund und Länder verschärfen die Regeln für Städte und Regionen mit hohen Corona-Infektionszahlen. Ab dem Warnwert von 50 Neuinfektionen sollen private Feiern künftig auf maximal zehn Teilnehmer und zwei Hausstände begrenzt werden. In der Gastronomie soll es eine Sperrstunde um 23 Uhr geben, einschließlich eines Verkaufsverbots von Alkohol. Bereits ab 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche soll eine Maskenpflicht auch da gelten, wo Menschen dichter beziehungsweise länger zusammenkommen. Bund und Länder schließen noch strengere Maßnahmen nicht aus, wenn sich die Infektionslage in den kommenden Tagen nicht bessert. Das RKI meldete heute früh mit mehr als 6.600 Neuinfektionen den höchsten Wert seit Beginn der Pandemie. Keine Entscheidung gab es über das in mehreren Ländern geltende Beherbergungsverbot. Enttäuscht reagierte der Deutsche Tourismusverband. Dessen Geschäftsführer Kunz erklärte, Übernachtungen sind nicht das Problem und sollten deshalb weiterhin möglich sein.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 15.10.2020 09:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Hitzige Debatte über Lockdown in Deutschland
  • Über Inzidenzwert 200: Fünf Corona-Hochburgen in Bayern
  • Corona-Ausbruch im Krankenhaus: 600 Mitarbeiter in Quarantäne
Darüber spricht Bayern