BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 15.10.2020 06:00 Uhr

Bund und Länder einigen sich auf einheitlichere Corona-Maßnahmen

Berlin: Bund und Länder haben sich nach achtstündigen Beratungen auf schärfere Corona-Regeln verständigt. In Städten und Regionen mit stark steigenden Corona-Zahlen sollen private Feiern künftig auf maximal zehn Teilnehmer und zwei Hausstände begrenzt werden. In der Gastronomie soll es eine Sperrstunde um 23 Uhr geben, einschließlich eines Verkaufsverbots von Alkohol. Die Regelungen sollen ab 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen gelten. Bereits ab 35 Neuinfektionen soll eine Maskenpflicht auch da gelten, wo Menschen dichter beziehungsweise länger zusammenkommen. Der Streit um die in einigen Ländern geltenden Beherbergungsverbote wurde vertagt.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 15.10.2020 06:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Rundfunkrat wählt Katja Wildermuth zur neuen BR-Intendantin
  • BR extra: "Corona-Welle ist mit Maßnahmen noch einzudämmen"
  • Ab jetzt Dunkelrot: Der Corona-Tag in Bayern
Darüber spricht Bayern