BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 19.02.2021 14:00 Uhr

Berliner Taxler protestieren gegen Gesetzänderung zugunsten von Uber

Berlin: Hunderte Taxifahrer der Hauptstadt haben gegen eine geplante Gesetzesänderung zugunsten Fahrdienstvermittlern wie Uber protestiert. Wie die Berliner Taxi-Innung mitteilte, bildeten die Fahrer einen Korso, der zur CDU-Zentrale führte. Die Gesetzesänderung, die auf CDU und Verkehrsminister Scheuer von der CSU zurückgeht, liegt dem Bundestag seit zwei Wochen zur Beratung vor. Die Innung kritisiert, dass Fahrer von Uber, FreeNow und anderen Fahrdiensten damit Rechte wie die Taxler bekommen, ohne auch deren Pflichten zu übernehmen. Uber hat derweil in Großbritannien eine Schlappe vor Gericht hinnehmen müssen. Das Oberste Gericht entschied, dass Uber-Fahrer nicht mehr als eigenständige Unternehmer zu betrachten, sondern als Mitarbeiter zu behandeln sind. Damit hätten diese auch Anspruch auf Pausen, bezahlten Urlaub und Mindestlohn.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 19.02.2021 14:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern