BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

NEU

Nachrichtenarchiv - 16.10.2020 18:00 Uhr

Berliner Senat will gegen Gerichtsbeschluss zu Sperrstunde vorgehen

Berlin: Der juristische Streit über die Sperrstunde in der Bundeshauptstadt geht in die nächste Runde. Das Verwaltungsgericht hatte entschieden, dass etwa Bars und Kneipen wieder nach 23 Uhr geöffnet haben dürfen, allerdings ohne Alkohol auszuschenken. Der Berliner Senat hat nun angekündigt, gegen diesen Beschluss Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg einzulegen. Eine Sprecherin erklärte, der Senat werde außerdem eine sogenannte Zwischenverfügung beantragen. Er erhofft sich damit Klarheit darüber, dass auch die elf Gastronomen, die gegen die Sperrstunde geklagt hatten, nicht nach 23 Uhr öffnen dürfen.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 16.10.2020 18:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Rundfunkrat wählt Katja Wildermuth zur neuen BR-Intendantin
  • BR extra: "Corona-Welle ist mit Maßnahmen noch einzudämmen"
  • Ab jetzt Dunkelrot: Der Corona-Tag in Bayern
Darüber spricht Bayern