BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 17.07.2021 23:45 Uhr

Berchtesgadener Land ruft Katastrophenfall aus

Berchtesgaden: Wegen Hochwassers hat der Landkreis Berchtesgadener Land am späten Abend den Katastrophenfall ausgerufen. Ein Sprecher der Integrierten Leitstelle Traunstein bezeichnete die Lage als dramatisch. Betroffen seien vor allem die Orte Berchtesgaden und Bischofswiesen. Dort schieße das Wasser aus den Bergen. Wegen abrutschender Hänge seien schon einzelne Häuser geräumt worden. Die Menschen seien dazu aufgerufen worden, ihre Keller nicht mehr zu betreten. An der Berchtesgadener Ache wurde ein neuer historischer Höchststand gemessen. Der Pegel stieg innerhalb kürzester Zeit auf mehr als 3,50 Meter - der bisherige Höchststand betrug 3,12 Meter. In Reit im Winkl im Landkreis Traunstein trat die Schwarzlofer über die Ufer. Keller liefen voll, die B305 ist im Ortsbereich gesperrt. In Hallein im Salzburger Land wurden Teile der Innenstadt überschwemmt. Wie die österreichische Polizei mitteilte, wurde Zivilschutzalarm ausgelöst. Demnach trat der Kothbach über die Ufer und verwüstete Teile von Hallein. Auf Videos ist zu sehen, wie Autos von Wassermassen mitgerissen werden.

Quelle: BR24 Nachrichten, 17.07.2021 23:45 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Urlaub in Europa: Diese Regeln gelten am Reiseziel
  • ADAC: Mehr Stau in den Sommerferien als vor Corona
  • Bayern verlängert Corona-Maßnahmen - Söder fordert "klare Linie"
Darüber spricht Bayern