BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 30.07.2020 20:15 Uhr

Beispielloser Wirtschaftseinbruch im Frühjahr

Wiesbaden: Die Ausgangs-Beschränkungen zur Eindämmung des Corona-Virus haben im Frühjahr zu einem beispiellosen Wirtschaftseinbruch geführt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, fiel das Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal um 10,1 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Es ist der stärkste Rückgang seit Beginn der vierteljährlichen Berechnungen 1970. Für das laufende Quartal hoffen Ökonomen auf eine Rückkehr zum Wachstum. Auf dem Arbeitsmarkt hat sich die Lage etwas stabilisiert. Im Juli registrierten die Jobcenter 2,91 Millionen Arbeitslose, ein Anstieg um 57.000. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit ist dies ein saisonüblicher Anstieg, die Corona-bedingte Erhöhung der Arbeitslosigkeit sei - zumindest vorübergehend - gestoppt.

Quelle: B5 aktuell Nachrichten, 30.07.2020 20:15 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Auswertung der Corona-Tests: Jetzt soll's schneller gehen
  • Noch viel mehr Tests: Das sind Bayerns neue Corona-Beschlüsse
  • Corona-Tests: Ärzte-Frust wegen zu viel Bürokratie
Darüber spricht Bayern