BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 16.09.2020 18:00 Uhr

Behördenchef muss nach Problemen an Warntag gehen

Berlin: Nach den Pannen am ersten bundesweiten Warntag muss der Chef der zuständigen Behörde offenbar gehen. Wie Medien aus Fraktionskreisen im Bundestag erfuhren, soll der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Unger, abgelöst werden. Zuvor hatte schon Innenminister Seehofer Reformen in der Behörde angekündigt, die ihm untersteht. Allerdings wollte sein Ministerium den Rauswurf bisher nicht bestätigen. Bei dem großangelegten Testlauf der Warnsysteme hatte es am Donnerstag Probleme gegeben. Die Warnung des Bundesamtes verbreitete sich über die Warnapps mit deutlicher Verzögerung. Viele Handynutzer bekamen gar keine Meldung. Unger hatte dafür angeschlossene Leitstellen verantwortlich gemacht, die ebenfalls Warnungen herausgaben, was das System überlastet habe.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 16.09.2020 18:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
  • Huml zu neuen Corona-Regeln: Appell an die Vernunft der Bürger
  • Aiwanger: Der Corona-Lockerer
  • CSU-Landrat kritisiert Corona-Teststrategie der Staatsregierung
Darüber spricht Bayern