BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 Nachrichten

Nachrichtenarchiv - 07.04.2021 22:00 Uhr

Bayern verschärft Corona-Regeln und verschiebt geplante Öffnungen

München: Die Staatsregierung verschärft ab kommendem Montag die Corona-Regeln in Bayern. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte müssen sich mindestens zwei Mal pro Woche auf das Corona-Virus testen lassen. Wer dies verweigert oder in Quarantäne muss, erhält Distanzunterricht, wie Ministerpräsident Söder heute nach einer Kabinettssitzung miteilte. Bislang galt eine Testpflicht nur in Regionen mit einer 7-Tage-Inzidenz von über 100. Auch für den Handel gelten neue Bestimmungen. Bei Werten zwischen 100 und 200 dürfen Geschäfte für Terminshopping-Angebote öffnen, allerdings müssen Kunden ein negatives Testergebnis vorweisen. Außerdem gelten für Bau- und Gartenmärkte, für Gärtnereien, Blumenläden und Buchhandlungen künftig die gleichen, inzidenzabhängigen Regeln wie für alle anderen Einzelhandelsgeschäfte abseits des täglichen Bedarfs. Die geplanten Öffnungsschritte, unter anderem im Kulturbereich, werden um zwei Wochen verschoben.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 07.04.2021 22:00 Uhr

Per Mail sharen
Die BR24-Topthemen
Darüber spricht Bayern